Kursangebote
Soziales & Wohnen, Gesundheit
Kursangebote / Kursdetails

Anrechnung von Einkommen und Vermögen im SGB II einschließlich Umgang mit Vermögensschäden

Kursnummer: 24V6005701

Status: Anmeldung möglich

Seminarziel: Mit dem Bürgergeldgesetz, das zum 01.01.2023 in Kraft getreten ist und seitdem auch schon zwei Mal wieder geändert wurde, sind für die Praxis viele Änderungen, auch bei der Einkommens- und Vermögensberücksichtigung, verbunden. Lernen Sie alle Fragestellungen in diesem Zusammenhang kennen einschließlich der Ermittlungsmöglichkeiten der Behörde und der leistungsrechtlichen Rückabwicklung bzw. der Ahndung als Ordnungswidrigkeit bzw. Strafbarkeit des Handelns/Unterlassens sowie den sicheren Umgang in materiell-rechtlicher und verfahrensrechtlicher Hinsicht.

Info:

  • Abgrenzung von Einkommen und Vermögen – Wertmäßiger Zuwachs seit Leistungsbeginn oder „lange Leine“ aus der Vergangenheit? Und was ist mit Zuflüssen aus Erbschaft, Vermächtnis, Pflichtteilsanspruch?

Einkommen

  • Zufluss in Geld oder Geldeswert – Was verbirgt sich dahinter mit welchen Konsequenzen?
  • Was fällt nach jüngster Rechtsprechung alles unter das nicht zu berücksichtigende Einkommen? Entschädigungen nach dem Allgemeinen Gleichstellungsgesetz, wegen überlanger Verfahrensdauer, Trinkgeld und Co
  • Die Problematik der sog. „bereiten Mittel“ und deren Auswirkungen auf den Leistungsbezug
  • Zuordnung von zu berücksichtigendem Einkommen zu welcher Person? Und warum ist das wichtig?
  • Wo ist Einkommen zu berücksichtigen – als Einkommen oder bei den Kosten der Unterkunft?
  • Und warum ist der richtige Monat der Berücksichtigung so elementar wichtig?
  • So viele neue Absetzbeträge seit dem Bürgergeld …
  • Ersatzanspruch bei Doppelzahlung gem. § 34b SGB II – Schwierigkeiten bei der Berechnung und verfahrensmäßigen Umsetzung beherrschen lernen

Vermögen

  • Vermögen – Wer ist Vermögensinhaber? Sicherungsübereignung, Treuhand und mehr …
  • Zeitpunkt der Beurteilung von Vermögenswerten
  • Änderungen beim Schonvermögen durch das Bürgergeldgesetz
  • Verwertbarkeit von Vermögen und Verwertungsprognose, Zuschuss oder Darlehen?

Verfahrensrecht

  • Umgang mit verschwiegenem Einkommen bzw. Vermögen – Ermittlungsmöglichkeiten, bescheidmäßige Umsetzung, strafrechtliche Konsequenzen, Ordnungswidrigkeit

Zielgruppe: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Leistungsabteilung von backoffice bis Antragsannahme sowie der Widerspruchs- und SGG-Stelle

Beginn: Mi. 28.08.2024 

Dauer: 1 Tag

Uhrzeit: 08:30 - 16:00 

Stunden:

Kursort: Studieninstitut, Raum 1.035  

Gebühr: 0,00 € (Kostenfrei für Mitarbeiter/innen der Stadt Essen)  


Zustimmung/ Kenntnisnahme: Kurs an Vorgesetzte/Fortbildungsbeauftragte weiterleiten

Bitte vergessen Sie nicht, sich zusätzlich auch anzumelden!


Datum
28.08.2024
Uhrzeit
08:30 - 16:00 Uhr
Ort
Blücherstr. 1, Studieninstitut, Raum 1.035



Plätze frei
Plätze frei
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
Anmeldung auf Warteliste
Anmeldung auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich


Studieninstitut für kommunale Verwaltung, Fortbildung

Blücherstraße 1 | 45141 Essen
E-Mail: fortbildung@orga-personal.essen.de

Erreichbarkeit der Kolleginnen und Kollegen vor Ort

Montag - Donnerstag 08:30 - 15:00 Uhr
Freitag 08:30 - 12:00 Uhr
sowie nach Vereinbarung

Kurszeiten

i.d.R. 08:30 bis 16:00 Uhr